Virtual Icebreakers für Remote Working

Was ist ein Icebreaker? In der ursprünglichen Bedeutung bezeichnet „Icebreaker“ oder Eisbrecher ein Schiff, das das Eis auf zugefrorenen Seen oder Meeren aufbricht. Im übertragenen Sinn sind Eisbreaker Spiele oder Aufgaben, die das Eis in Gruppen brechen sollen. Auch in einer Unterhaltung zwischen zwei Personen gibt es „Eisbrecher“ – mit bestimmten Sätzen oder Fragen wird die anfängliche Unsicherheit aufgelöst und es ergeben sich Gesprächsthemen. Im Businessumfeld spricht man von Icebreakern vor allem in Gruppensituationen, beispielsweise im Team, aber auch auf Events, etwa zwischen Speaker und Publikum.

Aus unseren Erfahrungen mit Remote Working Situationen und aus den Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, wie wichtig es ist, das Eis zu brechen, um eine angenehme lockere Atmosphäre und ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu schaffen. Deshalb möchten wir euch heute Tipps für virtuelle Icebreaker geben, die ihr vor dem nächsten großen Teamcall oder Online Teambuilding Event nutzen könnt.

Herausforderungen des Remote Working

Remote Work hat viele Vorteile, sowohl für Angestellte als auch für Unternehmen. Mehr Flexibilität, weniger Fahrtwege, geringere Bürokosten. Es gibt jedoch auch einige Herausforderungen, die dafür sorgen, dass viele Angestellte sich wünschen, nach der Pandemie zumindest für einen Teil der Arbeitszeit ins Büro zurückzukehren (Hybrid Work ist ein wachsender Trend in den Arbeitsmodellen). Der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen fehlt, einige fühlen sich einsam und isoliert, das Büro bietet mehr Möglichkeiten für Austausch und vielleicht auch die besseren Arbeitsbedingungen.

Warum sind Icebreaker gerade in Remote Teams wichtig?

Icebreaker führen dazu, dass Teams besser gemeinsam Probleme lösen und sich sympathischer werden. Nach einer Studie der Harvard Business School waren die Teilnehmenden, die ihre Challenge mit einem Icebreaker einleiteten, schneller als die Vergleichsgruppe, die nur gemeinsam einen Artikel durchlasen. Dies zeigt wie wertvoll es ist, das „Eis zu brechen“, gerade vor gemeinsamen Herausforderungen.

In Remote Teams ist es schwieriger, das Teamgefühl zu verstärken, eine Zusammengehörigkeit zu fördern. Sitzen alle im selben Büro, treffen sich an der Kaffeemaschine oder bei der gemeinsamen Mittagspause in der Küche und verbringen vielleicht sogar Feierabende mit Teambuilding Maßnahmen, lernt man sich besser kennen und wird sich vertrauter. In Remote und Hybrid Work Situationen sitzt nur ein Teil des Teams oder sogar das gesamte Team an unterschiedlichen Orten verteilt. Man läuft sich nicht mehr über den Weg und kommuniziert ausschließlich über Messenger, E-Mails und Calls. In einem solchen Setting ist es deutlich schwieriger sich auszutauschen, Gespräche abseits von Terminen zu führen und Zusammenhalt zu erzeugen.

Icebreaker können ihren Teil dazu beitragen, dass sich das Team untereinander besser kennen lernt, man gemeinsam lacht, neues erfährt und Gemeinsamkeiten entdeckt. Vor längeren Team Meetings, aber besonders vor virtuellen Teambuilding Aktivitäten können „Eisbrecher“ dafür sorgen, dass die Atmosphäre lockerer wird und alle die gemeinsame Zeit mehr genießen.

Vorteile von virtuellen Icebreakers

Einige Benefits von „Eisbrechern“ haben wir bereits genannt, aber es gibt viele weitere Vorteile. Zum Beispiel:

  • Icebreaker können besonders neuen Teamies dabei helfen, sich als Teil der Gruppe zu fühlen und Anschluss zu finden.

  • Je nach Art des Icebreakers kann die Kreativität und Phantasie des Teams angeregt werden – besonders vor Meetings, in denen kreative Ideen gefragt sind, ein großer Vorteil.

  • Wenn bekannt ist, dass jedes Meeting mit einem Icebreaker startet anstatt mit der gleichen wiederholenden Agenda, wird jedes Meeting zu etwas Besonderem, auf das sich das ganze Team freuen kann.

7 Virtual Icebreakers

Unsere Expertin hat ihre Top 3 Icebreaker für euch zusammengestellt, außerdem haben wir weitere Tipps für euch:

1. Grab That Object

Die Herausforderung besteht darin, einen Gegenstand mit einer bestimmten Eigenschaft zu finden. Etwas aus Metall zum Beispiel, ein Objekt in einer bestimmten Farbe oder Größe. Alle Teilnehmenden finden ihren Gegenstand, zeigen ihn dem Team – und vielleicht gibt es zu dem einen oder anderen Objekt sogar eine Geschichte zu erzählen?

2. Emoji Charade

Bei diesem Spiel muss jede und jeder Teilnehmende einen Film, ein Buch oder einen Song beschreiben – und das nur mit Emojis. Wer errät die meisten? Vielleicht ergeben sich aus den gewählten Filmen, Büchern oder Songs Gespräche über Vorlieben und Interessen, die in späteren Gesprächen aufgegriffen werden können. Als Follow-up könnten zum Beispiel Teammitglieder den anderen ihre Lieblingsbücher vorstellen oder Anregungen für gute Filme und Serien geben – eine weitere Teambuilding Maßnahme.

3. Blast from the Past

Diese Challenge muss von einer Person organisiert werden. Alle Teilnehmenden schicken vorab ein Kindheitsfoto von sich. Auf einer digitalen Pinwand werden alle Bilder platziert, anschließend wird geraten, wer auf welchem Foto zu sehen ist. Hieraus kann sich ein Austausch über Kindheitserinnerungen, gemeinsame Hobbies als Kind oder Erfahrungen in einer bestimmten Zeit ergeben.

Wie Du siehst, ergibt jeder Icebreaker das Potenzial zu weiteren Gesprächen. Ihr lernt mehr über eure Teamies und findet Gemeinsamkeiten, von denen ihr bisher nichts wusstet, interessante Hobbies oder Biografien. Und schon seid ihr euch als Team ein wenig näher und der Zusammenhalt wird gefestigt.

Natürlich gibt es zahlreiche weitere Icebreaker, die sich für unterschiedlich große Teams eignen. Einige weitere Beispiele zu eurer Inspiration:

4. Three Truths and One Lie

Dieses bekannte Partyspiel funktioniert hervorragend als Eisbrecher, um mehr über die Kolleginnen und Kollegen zu lernen. Jede und jeder denkt sich drei Wahrheiten und eine Lüge über sich selbst aus – je ausgefallener und unwahrscheinlicher, umso besser. Das Team hat die Aufgabe, die Lüge herauszufinden. Welcher Punkt ist ausgedacht? Wie viel Überraschendes Du hierbei über Deine Teamies lernen kannst!

5. Location Check-In

Besonders in Teams, die sich noch nicht gut kennen oder auch für virtuelle Events, ist die Frage danach, von wo jemand zusieht, eine einfache Frage, die jede und jeder beantworten kann und die eine geringe Hemmschwelle hat, denn sie gibt wenig Persönliches frei. Hierbei geht es vor allem um die Stadt oder das Land, sitzen alle in derselben Stadt, kann es auch der Bezirk oder die Gegend bedeuten.

6. Emoji Check-In

Jedes Teammitglied wählt ein Emoji, um auszudrücken, wie sie oder er sich an diesem Tag fühlt. Für den Teamleader eine gute Möglichkeit, um ein Gefühl für die Stimmung zu bekommen. Vorausgesetzt natürlich, alle beantworten die Frage ehrlich.

7. Gemeinsamkeiten finden

Die Aufgabe besteht darin, eine bestimmte Anzahl an Gemeinsamkeiten zu finden, die auf alle Teammitglieder zutreffen. Tragen alle Jeans? Alle arbeiten vom Laptop? Jede und jeder trinkt Kaffee? Wie viele Gemeinsamkeiten lassen sich finden? Das funktioniert auch umgekehrt: jede und jeder muss eine Eigenschaft finden, die niemand aus dem Team teilt.

Teammotivation steigern mit heycater!

Neben Icebreakern gibt es viele weitere Möglichkeiten, als Team enger zusammenzuwachsen und eine gute Zeit zusammen zu verbringen – während und außerhalb der Arbeitszeit. Die klassischen Teamevents sind in Remote Teams nicht so einfach durchzusetzen, weil entweder alle zu weit auseinander wohnen oder ein Treffen nicht coronakonform wäre.

Doch Teammotivation und Teambuilding geht auch virtuell, mit etwas Vorbereitung und einem guten Konzept. Eine kleine Aufmerksamkeit beispielsweise, ein Care Paket, das Teamies direkt ins Home Office geschickt bekommen, kann viel bewirken. Eine Virtual Experience als Teamevent oder ein gemeinsames virtuelles Essen, für das die Zutaten an alle geliefert werden.

Sieh Dich im heycater! Marketplace um – unsere Virtual Events und Experiences halten eine große Auswahl an Boxen und Erlebnissen für Dich und Dein Team bereit. Vielleicht ergeben sich aus den Ergebnissen eurer Icebreaker Runden sogar die ersten Ideen, was ihr gern gemeinsam virtuell erleben würdet?

Jetzt Virtual Event anfragen!

Loslegen

Vorgeschlagene Artikel

Online Events 101: Ideen & Formate für virtuelle Veranstaltungen

Online Events als Alternative zu In-Person-Veranstaltungen: Virtuelle Events sind im Trend und we...

1x1 der Team Motivation in der Coronakrise

Die Pandemie stellt Teams und Unternehmen vor neue Herausforderungen. Unsere besten Tipps für die...

Virtuelles Teambuilding: Teamevent Ideen in  Coronazeiten

Die Coronakrise hat uns gelehrt im virtuellen Umfeld zu arbeiten. Aber mal ehrlich: wo trifft sic...