Kategorie: hey!Wiki

08.12.23

Nachhaltiges Catering mit heycater!: Herausforderungen, Ideen & Konzepte

Artikel von Riko Wetendorf

Riko Wetendorf als Liebhaber von Catering mit interessanten Einblicken zum mobilen Catering und kreativen Rezepten für Fingerfood, Food Trucks oder Business Catering.

Der Stellenwert von Nachhaltigkeit und Klimaneutralität gewinnt auch im Bereich des Caterings immer mehr an Bedeutung. Dabei gilt es, unterschiedliche Herausforderungen zu meistern, die im Einklang mit Hygienevorschriften und gesetzlichen Regelungen stehen. heycater! geht in diesem Bereich innovative Wege und hat für sich die „4 Säulen der Nachhaltigkeit“ entwickelt, ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Was sich dahinter verbirgt und welche fortschrittlichen Ideen für nachhaltiges Catering am Markt existieren, soll im folgenden Artikel detailliert erklärt werden.

1. Herausforderungen und Problematiken im Catering

Catering steht ähnlich wie das Take-Away Konzept von Restaurants nicht im Ruf eine nachhaltige Branche zu sein. Als Gründe werden in erster Linie die Verschwendung von Lebensmitteln sowie der Einsatz der aus Hygienegründen vielfach notwendigen Einzelverpackungen genannt, die dann im Hausmüll landen.

Lebensmittel haben einen bedeutenden ökologischen Rucksack. Die Belastung durch Treibhausgase und der verschwenderische Umgang mit wertvollen Ressourcen bei Ackerböden und Trinkwasser durch das Wegwerfen von Lebensmitteln nehmen auch beim Catering eine zentrale Rolle ein. Was für Herausforderungen im Kontext mit nachhaltigem Catering warten, ist hier zusammenfassend aufgeführt.

  • Überangebot an Speisen: Laut einer Umfrage der „Leading Event Caterer Association“ werden bei einem Buffet teilweise mehr als 18 Prozent der angebotenen Speisen nicht verzehrt.

  • Reserven vorhalten: Caterer halten bei Events 10 bis 12 Prozent der Speisen als Reserve vor, um potenzielle Lücken schnell und unkompliziert schließen zu können. Im schlimmsten Fall werden durch die “Reste” und Reserven bis zu 30 Prozent der Lebensmittel entsorgt.

  • Lebensmittelverschwendung bei Messen & Kongressen: Hier wird laut einer Studie der Universität Stuttgart mit der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung davon ausgegangen, dass pro 1.000 Teilnehmer 250 kg an Lebensmittelabfällen produziert werden.

  • Vegetarische & vegane Optionen oftmals keine Alternative: Tierische Produkte und Lebensmittel emittieren erheblich mehr CO2 als Gemüse und Obst. Vegetarische und vegane Gerichte wecken punktuell das Interesse, werden aber noch immer nicht als vollwertige Alternative von vielen Caterern angeboten.

  • Verpackungsmüll: Die Hygienevorschriften in Deutschland sind streng und sehen im Bereich des Caterings oftmals Einzelverpackungen für Gerichte, Zutaten und andere Bestandteile vor. Ohne den Einsatz von plastikfreien Verpackungen und wiederverwendbaren Verpackungen wird auf diese Weise eine riesige Menge von Einwegmüll produziert, der zur aktuellen Umweltbelastung beiträgt.

  • Transport: Die Transportwege können einen negativen Einfluss auf den Ressourcenverbrauch nehmen, weil einerseits die Anfahrt und andererseits der Frischhalte-Aspekt wertvolle Energien in Anspruch nehmen. Eine Auswahl und Übersicht an lokalen Caterern kann dahingehend Abhilfe schaffen.

2. Was ist nachhaltiges Catering?

Nachhaltigkeit im Catering umfasst mehrere Aspekte von Bedeutung. Die Vermeidung von Ressourcenverschwendung, die Reduzierung von Müll, eine Optimierung der Transportwege und die Verringerung des CO2-Ausstoßes sind Kernpunkte von nachhaltigem Catering. Für die Caterer und heycater! ist es Teil der Zukunft, das Catering klima- und umweltfreundlicher anzubieten.

Kunden mit einem hohen Bewusstsein für nachhaltiges Catering leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Hier können Ressourcen eingespart werden, ohne an Geschmack zu verlieren.

3. Nachhaltiges Catering mit heycater! – 4 Säulen der Nachhaltigkeit

Nachhaltiges und klimaneutrales Catering liegt heycater! sehr am Herzen. Als Teil der Initiative „Leaders for Climate Action“ setzen wir uns für die Nachhaltigkeit in der Industrie und im Speziellen im Catering ein. Leaders for Climate Action ist eine Non-Profit-Organisation, die Führungskräfte dabei unterstützt, ihr Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit zu verändern.

Eigens dafür haben wir die „4 Säulen der Nachhaltigkeit“ entwickelt, die bestimmte Verhaltensweisen und Kriterien umfassen, die wiederum bei der Zusammenarbeit mit unseren Partnern regelmäßig überprüft werden:

  1. Reduzierung von Einwegmüll: Dank unserer Partnerschaft mit Vytal, einem Unternehmen, das Mehrwegverpackungen für Lebensmittel entwickelt hat, unterstützen wir den Einsatz von wiederverwendbaren Verpackungen. Durch dieses Engagement gelingt es, den Einwegmüll erheblich zu reduzieren und damit die Umweltbelastung zu verringern.

  2. Reduzierung von Lebensmittelverschwendung: Aufgrund unserer Erfahrungen im Bereich des Caterings sind wir in der Lage, eine sehr effiziente Planung von Events und Caterings vorzunehmen. Mit den Angaben zur Personenanzahl und den gewünschten Gerichten können wir mit unseren Kalkulationen einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung beitragen.

  3. Förderung von veganen und vegetarischen Optionen: Bei heycater! sind vegetarische und vegane Catering-Optionen ein wichtiger Bestandteil unseres Angebotes. Mit dem Ziel vor Augen, den Verbrauch von tierischen Produkten zu senken und damit den Wasserverbrauch, die Treibhausgasemissionen sowie den Landverbrauch zu verringern, legen wir in dieser Hinsicht großen Wert auf vegane und vegetarische Gerichte. heycater! ist gezielt auf der Suche nach Caterern mit dem Fokus auf fleischlose Mahlzeiten und geben unseren Partner Hinweise, inwieweit sich das vegetarische beziehungsweise vegane Angebot verbessern lässt. Des Weiteren gelingt es unseren Kunden schnell und unkompliziert passende Angebote in jeder Stadt ausfindig zu machen.

  4. Verringerung der Treibhausgase: heycater! lässt eine jährliche Messung seines CO2-Ausstoßes durchführen (Bilanzierung gemäß dem Greenhouse Gas Protocol) und kompensiert diesen durch Gold Standard-zertifizierte Projekte. Unter anderem durch die Verteilung von emissionsoptimierten Kochherden in Nigeria oder der Förderung von Community-Solarkraftwerken in Indien leisten wir so einen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Die Caterer in unserem Portfolio werden von uns darauf geprüft, welche Maßnahmen sie bereits umsetzen und erhalten eine entsprechende Nachhaltigkeitszertifizierung. Des Weiteren erhalten sie von uns Unterstützung beim Einsatz von Mehrwegverpackungen und der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitskonzepte.

4. Konzepte & Ideen für nachhaltiges Catering

Catering kann in unterschiedlichen Formen sehr nachhaltig gestaltet werden. Auf dem Weg zu mehr Klimafreundlichkeit können interessante Konzepte und Ideen verfolgt werden, die zukunftsorientiert sind und die natürlichen Ressourcen schonen.

  • Kalkulation & Planung des Caterings: Am Anfang eines Events und eines regelmäßigen Caterings stehen die Planung und die Kalkulation. Wir als ausgewiesene Experten können dich bereits bei diesem Schritt effektiv unterstützen. Auf der Basis der Teilnehmer oder Mitarbeiter sowie der Anzahl von Gerichten sind wir in der Lage eine effiziente Planung vorzunehmen, die einerseits die Verschwendung von Lebensmitteln und andererseits die Kosten reduziert.

  • Nachhaltige Veranstaltungen & offene Kommunikation: Nachhaltigkeit bei einer Veranstaltung muss nicht mit Verzicht gleichgesetzt werden. Vielmehr geht es um den bewussten und intelligenten Einsatz von Ressourcen. Catering ist dabei ein wichtiger und elementarer Bestandteil. Eine offene Kommunikation gegenüber den Mitarbeitern und Teilnehmern unterstützt das nachhaltige Bewusstsein, wenn Du bewusst Schwerpunkte hinsichtlich der Speisenauswahl, Zutaten, Regionalität und Verpackungen setzt. Langfristig kann sich dies auszahlen, wenn Du als „Early Adopter“ wahrgenommen wirst, weil Du zukunftsorientierte Wege eingeschlagen hast.

  • Regionale und saisonale Zutaten wählen: Ob für die anstehende Weihnachtsfeier, das Sommerfest und die kontinuierliche Mitarbeiterverpflegung – die individuelle Planung kann auch regionale und saisonale Zutaten berücksichtigen, die weniger Transportwege erfordern und die ökologischen Aspekte berücksichtigen. Die Suche nach regionalen Caterern und Anbietern können wir mit unserer Arbeit zielführend unterstützen und damit die CO2-Belastung reduzieren.

  • Vegane & vegetarische Gerichte als Bereicherung: Pflanzliche Lebensmittel sowie Angebote mit ausschließlich veganer beziehungsweise vegetarischer Grundlage sind längst kein Nischenprodukt mehr. Vielmehr steht eine bewusste und umweltorientierte Ernährung im Mittelpunkt. Gemüse und Obst emittieren deutlich weniger CO2 als tierische Produkte und können äußerst schmackhaft mit kreativen Ideen zubereitet werden. Die Menüs oder die Zusammenstellung von Speisen müssen nicht ausschließlich auf pflanzlicher Basis erfolgen, aber sie sollten auf jeden Fall ihren Platz finden. Wird verstärkt auf Fleisch oder Fisch, leisten nachhaltige Fischerei oder Bio-Fleisch einen wertvollen Beitrag zum nachhaltigen Catering.

  • Lebensmittelverschwendung erheblich verringern: Wie bereits unter dem Punkt „Kalkulation“ erwähnt, ist es hilfreich eine möglichst effiziente Planung vornehmen zu können. Mit heycater! und unseren Partnern sind selbst kurzfristige Änderungen bei der Teilnehmerzahl, der Menüfolge und Speisenauswahl sowie Zusammenstellung problemlos zu realisieren. Auf diese Weise lässt sich der verschwenderische Umgang mit Lebensmittel erheblich verringern.

  • Umweltschonende Zubereitung: Bei der Zubereitung von Speisen gibt es umweltschonende Aspekte, die eine Rolle spielen. Die Nutzung von wassersparenden und energieeffizienten Geräten, der Einsatz von klimafreundlichem Strom und die Verwendung ökologischer Reinigungsmittel sind kleinere Stellschrauben, die in der Summe wieder einen positiven Einfluss auf ein nachhaltiges Catering haben.

  • Transport: Der CO2-Ausstoß spielt beim Transport eine zentrale Rolle, erhöht ein verlängerter Transportweg die CO2-Belastung erheblich. Aber nicht nur der Weg zahlt negativ auf die Nachhaltigkeit ein, auch die Kühlung beziehungsweise das Warmhalten von Speisen sowie die Wahl des Fahrzeugs haben einen Einfluss. Caterer in der unmittelbaren Nähe können hier Abhilfe schaffen. Mit heycater! kannst Du schnell passende Angebote in deiner Nähe ausfindig machen und Dir innerhalb kürzester Zeit ein nachhaltiges Angebot zukommen lassen.

5. Nachhaltiges Catering mit heycater! planen & umsetzen

In der Branche in ihrer Gesamtheit muss ein Umdenken stattfinden und heycater! möchte im Bereich der Nachhaltigkeit vorangehen. In der Cateringbranche beobachten wir, dass immer mehr Dienstleister Lösungen suchen und innovative Lösungen unterstützen wir langfristig.

Nachhaltiges Catering ist bei heycater! kein loses Versprechen, es ist von zentraler Bedeutung. Nimm gerne mit uns Kontakt auf, wenn Du weitere Details erfahren möchtest oder Du Unterstützung in diesem Bereich benötigst. Wir stehen Dir mit unserem Wissen und Erfahrungen gerne zur Seite, um Dein nächstes Catering nachhaltig auf den Weg zu bringen.


Möchtest Du Tipps, wie du deine Teams zusammenbringen und großartige Mitarbeitererlebnisse schaffen kannst?

Bleib auf dem Laufenden über die neuesten HR- und Mitarbeiterzufriedenheitsthemen

facebook logolinkedin logoinstagram logoTrete der Community bei

Catering für jeden Anlass und jedes Event

Jetzt Catering anfragen!