13 Tipps für die gesunde Mittagspause im Büro

11/06/2021 Category: hey!Wissen

Gesündere Gewohnheiten gehören zu den häufigsten Vorsätzen fürs neue Jahr oder neue Lebensabschnitte. Covid-19 war ein Einschnitt in unseren Leben, erst langsam kehren Unternehmen zurück ins Büro. Die eine oder der andere nimmt sich vielleicht vor, gesünder zu leben als im Home Office oder die löblichen neuen Gewohnheiten auch im Office beizubehalten. Mehr Bewegung ist eine wichtige Voraussetzung, die Ernährung eine andere.

Grund genug, unsere besten Tipps für eine gesunde Mittagspause im Büro für Dich zusammenzustellen, um Dich zu gesünderen Routinen zu motivieren. Auch für Teamleader und HR haben wir Ideen, wie ihr euer Team dabei unterstützen könnt, sich auch im Büro gesünder zu ernähren.

heykantine - zweizeilig

Herausforderung Büroessen

Je gestresster wir sind, desto schwieriger ist es, gesunde Gewohnheiten aufrechtzuerhalten oder diese überhaupt erst einzuführen. Arbeitsreiche Bürotage sind dafür prädestiniert, ein Fertiggericht in die Mikrowelle zu schieben und es nebenbei am Schreibtisch zu verzehren. Das stillt den Hunger und schmeckt vielleicht sogar, hat aber häufig nicht die Nährwerte, die wir brauchen würden, um gut durch den Arbeitstag zu kommen.

Je nachdem, welches Essensangebot es am Arbeitsplatz gibt, ist mehr oder weniger Disziplin für ein gesundes Büroessen notwendig. Auch die Lebensumstände und unsere Beziehung zu Essen und Kochen nehmen Einfluss darauf, was wir mittags zu uns nehmen.

Gesundes Essen für bessere Motivation und Produktivität im Büro

Gesunde Ernährung ist eine wichtige Grundlage für besseres Wohlbefinden. Was wir zu uns nehmen, hat einen Einfluss darauf, wie gut wir uns konzentrieren können, wann das “Nachmittagstief” kommt und wie wir uns fühlen. Sicherlich lag jeder und jedem von uns schon einmal das Mittagessen “schwer im Magen”, weil wir zu viel gegessen haben oder das Essen zu fettig war.

Es spricht nichts dagegen, es sich gut gehen zu lassen, für einen produktiven Arbeitstag ist es jedoch sinnvoller, ein wenig darauf zu schauen, was wir zu uns nehmen. Das bedeutet nicht, dass Du nur noch Salat essen darfst und dazu einen Smoothie trinkst. Geschmäcker sind verschieden, genauso wie die Ernährungsgewohnheiten. Mit ein paar Tricks kannst Du Dein Mittagessen zu einer gesunden Mahlzeit machen.

So wird die Mittagspause gesünder

Wir haben sicherlich alle schon einmal schnell nebenher am Bildschirm gegessen, ohne darauf zu achten, was wir zu uns nehmen oder darüber nachzudenken, ob es nicht eine gesündere Alternative gegeben hätte. Es fehlt die Zeit, die Energie oder die Disziplin, das ist nur zu verständlich. Gesunde Ernährung muss jedoch keine komplette Umstellung bedeuten, Du kannst damit beginnen einige unserer Tipps umzusetzen und Dich so nach und nach an gesündere Mahlzeiten zu gewöhnen.

Kein Essen am Schreibtisch

Vieles spricht dafür, vom Schreibtisch aufzustehen und unser Mittagessen an einem anderen Ort zu uns zu nehmen. Abwechslung und ein Raumwechsel sind nicht nur für mehr Wohlbefinden im Home Office wichtig. Auch im Büro neigen viele dazu, sich zu wenig zu bewegen. Such Dir stattdessen einen anderen Platz zum Essen, vielleicht sogar im Freien, um zusätzlich Vitamin D zu tanken - und lade Deine Kolleginnen und Kollegen gleich dazu ein, mitzukommen und gemeinsam zu essen. Das stärkt zudem auch das Teamgefühl.

Bewusst essen

Je abgelenkter wir sind, umso mehr laufen wir Gefahr, zu viel zu essen und die Signale unseres Körpers dafür, wann wir satt sind, zu überhören. Konzentriere Dich stattdessen auf das Essen, seinen Geschmack, die Textur und den Geruch. Nimm jeden Bissen bewusst wahr und achte darauf, wann Du tatsächlich satt bist.

Mehr Bewegung

Wenn möglich, nimm Dein Mittagessen im Freien ein, vielleicht sogar verbunden mit einem kleinen Spaziergang. Je nachdem, wie lange Deine Mittagspause ist, kannst Du einen kleinen Verdauungsspaziergang machen. Was schon unsere Mütter und Großmütter wussten, gilt noch immer: “Nach dem Essen sollst Du ruhen oder 1000 Schritte tun!” Bewegung hilft der Verdauung und verbrennt Kalorien - und bringt neue Energie und Inspiration für den Nachmittag.

Abwechslung

Gesundes Essen muss nicht langweilig sein. Manche Menschen essen gern jeden tag das gleiche, die meisten bevorzugen jedoch Abwechslung im Speiseplan. Wenn Du essen gehst, challenge Dich und probiere etwas Neues aus - entdecke Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfrüchte, die Du vorher noch nicht kanntest. Lass Dich bewusst darauf ein. Es wird Dir nicht alles schmecken, aber versuch neugierig auf neue Geschmacksrichtungen und Zubereitungen zu bleiben. Wenn etwas nicht schmeckt, liegt es vielleicht nicht am Lebensmittel selbst, sondern eher an der Zubereitung.

Foodprep

Selbst zubereitetes Essen ist im Allgemeinen gesünder und spart Geld im Vergleich zu Fertiggerichten oder Essen gehen. Wer keine Zeit dafür hat, jeden Abend das Essen für den nächsten Tag vorzubereiten, ist mit Foodprep gut beraten: Einmal die Woche bereitest Du das Essen für die gesamte Woche vor. Das mag so klingen, als müsstest Du jeden Tag dasselbe essen, geschickte Vorbereitung jedoch kann aus einigen Grundbestandteilen fünf verschiedene Gerichte zaubern. Das Thema Foodprep ist seit einigen Jahr ein Trend auch hier in Deutschland, es gibt zahlreiche Videos und Bücher, die Dir den Einstieg erleichtern und Dir Rezepte vorschlagen.

Ausreichend trinken

Dass wir etwa 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu uns nehmen sollen, wissen die meisten Menschen. Welche Rolle Kaffee dabei spielt, ist umstritten, sicher ist jedoch, dass Wasser und ungesüßte koffeinfreie Getränke wichtig sind. Zu wenig zu trinken, hat verschiedene Folgen. Wenn wir beispielsweise denken wir wären hungrig und in Versuchung sind, zu snacken, haben wir möglicherweise nur Durst. Trinkst Du über den Tag verteilt ausreichend, kannst Du zuverlässiger feststellen, wann Du tatsächlich Hunger hast.

Tipps für HR und Teamleader - so kannst Du Dein Team unterstützen

Unternehmen können einiges zu Wohlbefinden und Gesundheit ihrer Mitarbeitenden beitragen. Viele unserer Tipps erfordern zwar ein gewisses Budget, doch profitieren Unternehmen davon, wenn sie ihre Employee Experience verbessern - und vor allem, wenn Mitarbeitende gesund und motiviert sind. Weniger Ausfälle durch Krankheit spart sogar Geld, die Investition in die Gesundheit der Angestellten sollte es wert sein!

heykantine - flexible gesunde Mitarbeiterverpflegung

Gesunde Snacks & Getränke

Kaffee gibt es in den meisten Büros kostenfrei, doch gibt es auch weitere Getränke? Steht ein Wasserspender oder eine Kiste mit Wasser bereit? Welche weiteren Warmgetränke gibt es in der Teeküche? Wir greifen eher zu Snacks, wenn diese bequem bereitliegen. Wer also immer Schokoriegel in Greifnähe hat, wird wahrscheinlicher zu diesem greifen. Diese Tatsache kannst Du Dir zunutze machen und Deinem Team beispielsweise einen Obstkorb bereitstellen, aus dem sich jede und jeder bequem bedienen kann. Andere gesunde Snacks könnten Nüsse oder Trockenobst sein, vielleicht sogar gesunde Riegel, Smoothies oder Juices.

Ausstattung der Büroküche

Wie viele Angestellte sich selbst etwas gesünderes Kochen, hängt auch davon ab, wie die Büroküche aussieht. Ist sie darauf ausgelegt, dass hier gekocht wird? Ist alles Equipment vorhanden, vom Kochgeschirr über Geschirr und Besteck bis hin zu einem Kühlschrank für Reste und Zutaten, die gekühlt werden müssen. Vielleicht könnt ihr sogar einmal die Woche im Team kochen und gemeinsam eine frische und gesunde Mahlzeit genießen. Grundzutaten könntest Du ebenfalls bereitstellen - die wichtigsten Öle, Gewürze usw.

Zuschüsse für die gesunde Verpflegung

Wusstest Du, dass Unternehmen Zuschüsse für die Mitarbeiterverpflegung bekommen? DIe sogenannten Sachbezugswerte liegen pro Tag bei bsi zu 8,77 pro Mitarbeiterin oder Mitarbeiter.Diese Zuschüsse können beispielsweise für Kantinenessen oder Essensgutscheine verwendet werden. Auch für Verpflegungspakete fürs Home Office oder die mobile Kantine kannst Du Zuschüsse erhalten.

Gesundes Kantinenessen

Habt ihr eine Betriebskantine, kann das Menü in Richtung gesünderer Angebote angepasst werden - sofern das noch nicht berücksichtigt wurde. Viele Unternehmen haben keine Kantine, weil der Platz fehlt oder sich für die Anzahl an Mitarbeitenden eine eigene Kantine nicht lohnt. Doch es gibt Alternativen: kennst Du schon die mobile Kantine heykantine! von heycater? Damit kannst Du in wenigen Minuten flexibel und individuell für Deine Mitarbeitenden gesunde Verpflegung bestellen oder jede und jeden einzelnen das Essen für die Woche vorbestellen lassen. So gibt es jeden Tag ein frisches und gesundes Mittagessen direkt zu euch ins Büro!

heykantine - Essen bestellen in weniger als 1 Minute

Essen am Arbeitsplatz sollte tabu sein

Wie oben erklärt, sollte das Essen am Arbeitsplatz nur die Ausnahme sein. Selbst wenn der Tag stressig ist und eine Deadline bevorsteht, 10 Minuten Zeit zum Essen sollten immer sein! Bestärke das Team dabei, nicht am Schreibtisch zu essen, sondern dafür in die Küche oder ins Freie zu gehen.

Teamessen fördern

Es gibt so viele gute Gründe dafür, gemeinsam zu essen: das Teamgefühl zu stärken und neue Kontakte zu knüpfen sind nur zwei davon. Gezielt Teamessen zu initiieren kann außerdem zu gesunden Essensgewohnheiten beitragen, wenn das gesamte Team in einem Restaurant mit gesunder Küche speist oder ihr gemeinsam eure Mahlzeiten aus der mobilen Kantine verzehrt. Vielleicht kocht ihr auch einmal die Woche gemeinsam oder in kleinen Gruppen für das gesamte Team. Macht doch eine Challenge daraus: wer kann das leckerste gesunde Essen zubereiten?

Weiterbildung zum Thema Gesundheit

Ungesunde Lebensweisen liegen nicht immer an mangelnder Zeit, zu wenig Geld oder Disziplin. Es kann auch an fehlendem Wissen liegen. Nicht jede und jeder wurde mit gesundem Essen sozialisiert und weiß überhaupt, was gesund und ungesund ist und wie sich mit kleinem Budget und wenig Zeit eine gesunde Mahlzeit zubereiten lässt. Ein gemeinsamer Kochkurs im Team, als Vor-Ort-Veranstaltung oder virtuelles Event kann Abhilfe schaffen. Lernt gemeinsam, wie leckere gesunde Küche sein kann!

Die heykantine! bringt Dir gesundes Essen direkt ins Büro

Klingt die mobile Kantine nach einem Konzept, das Du gern im Team ausprobieren möchtest? Die Buchung ist sehr einfach und kostet nicht viel Zeit. Sieh Dir die Details an und nimm gern Kontakt zu uns auf, unser Team berät Dich gern zur heykantine! als gesunde Alternative für die Büro-Mittagspause!

Hat Dich der Artikel inspiriert, möchtest Du Tipps ausprobieren oder Deine Kolleginnen und Kollegen motivieren, gemeinsam gesünder zu essen? Teil diesen Artikel gern!

Die mobile Kantine für Dein Büro

heykantine! anfragen

Suggested Articles

Employee Experience (EX) Design - 17 Tipps, um die Mitarbeiter-Erfahrung zu verbessern

Mitarbeitende als wertvolle Ressource. Das Employee Experience Design stellt Angestellte und ihre...

1x1 der Team Motivation in der Coronakrise

Die Pandemie stellt Teams und Unternehmen vor neue Herausforderungen. Unsere besten Tipps für die...

14 Tipps für Motivation & Produktivität im Home Office & für Remote Teams

Home Office und Remote Work können eine Herausforderung sein. Unsere Tipps verhelfen euch zu mehr...

12 wichtige HR Trends 2021

Hybrid Work, Diversity, Mental Health und empathischer Führungsstil - diese und weitere HR-Trends...